Pitztaler Gletscher – das Dach Tirols

Der Pitztaler Gletscher – das Dach Tirols war über viele Jahrhunderte hinweg Gegenstand abergläubischer Furcht der einheimischen Bevölkerung. Jährliche Prozessionen zur Gletscherzunge noch vor hundert Jahren, und sogar eine in das Gletschereis gehauene Kanzel sollten die im Inneren des Gletschers wohnenden Naturgewalten bändigen. Überschwemmungen aus dem Eissee des Gletschers, richteten immer wieder große Schäden an. Heute speist dieses Wasser, das durch Rohrleitungen geregelt abfließt, den Gepatsch Stausee.

Pitztaler Gletscher – das Dach Tirols

Der Pitztaler Gletscher wird auch „das Dach Tirols“ genannt und vereint Superlativen. Das Gletschergebiet wird von der 3768 Meter hohen Wildspitze beherrscht und ist mit 10 km² der zweitgrößte Österreichs.

Pitztaler Gletscher - das Dach Tirols

Wildspitze Pitztaler Gletscher

Der Mittelbergferner, so der ursprüngliche Name des Gletschers, bildet gemeinsam mit dem tieferliegenden  Riffelsee einen Verbund. Insgesamt erstreckt sich der

Gletscher in einer Höhe von 1640 m bis zu 3440m.  Direkt aus der Gletscherzunge entspringt die  „ Pitze“ die dem Tal auch seinen Namen gibt.

Cafe 3440 – Frühstück auf dem Dach Tirols

Seit 2012 hat der Pitztaler Gletscher, der an sich schon ein außergewöhnliches Naturerlebnis ist, ein weiteres Highlight zu bieten: Österreichs höchstgelegenes Cafe: Das Cafe 3440.

Zuerst geht es mit dem Pitztaler Gletscher Express innerhalb von 8 Minuten auf die Mittelstation und von dort mit der Wildspitzbahn bis zum Gipfel. Oben auf 3440 Metern angekommen eröffnet sich ein überwältigendes und atemberaubendes Panorama. Man erlebt  besten Kaffegenuss und die Aussicht auf den höchsten Berg Nordtirols die Wildspitze.

Rifflsee

Rifflsee

Nimmt man sich Zeit für einen 3 minütigen Aufstieg über eine Stahltreppe zur Aussichtsplattform, dann breiten sich die 50 Gipfel der Pitztaler Gebirgszuges vor Ihnen aus. Der Rundblick geht weiter zur Zugspitze in Deutschland, dem Kaunertaler, Stubaier und Ötztaler Gletscher bis zu den weit im Süden gelegenen Italienischen Alpen.

Dort oben zu stehen bei blauem Himmel und den rauhen Wind der Berge zu spüren; das lässt das Herz eines jeden Besuchers höher schlagen.

Der Pitztaler Gletscher – das Dach Tirols bietet drei Superlativen:

  • Natur pur,
  • Schnee und ewiges Eis
  • die Berger im Rundumblick

 

Die Pitztaler Gletscherbahn

Mit der Eröffnung der Pitztaler Gletscherbahn im Jahre 1983 wurde das Skigebiet im Gletscherbereich erstmals weithin bekannt und der Tourismus zur Haupteinnahmequelle der Orte im hinteren Pitztal. Eine der wichtigsten Attraktionen  ist der Rifflsee auf 2200 Meter gelegener 27 Hektar großer Endmoränensee.  Vor allem im Sommer ist er für Wanderer ein sehr beliebtes Ziel ist.

Die Tourismus Hauptsaison ist im Pitztal natürlich der Winter, auch wenn der Sommertourismus durch die Erschließung vieler Gebiete im Pitztal an Bedeutung gewinnt. Ein Skiurlaub in dem relativ kleinen Skigebiet ist aber ein absolutes Erlebnis für sich. Es ist vergleichsweise zu den großen Skigebieten Tirols eher weniger frequentiert, überschaubar, ruhig und freundlich. Auch die Hotels  und Pensionen sind fast alle familiär geführt, und man kommt viel in Kontakt mit der rustikal – freundlichen und gradlinigen Bevölkerung Tirols, die in diesem Tal zumeist schon auf sehr lange zurückreichende Wurzeln blicken kann.

Lediglich die Anfahrt zur Liftstation im Tale, erfolgt über eine Kurvenreiche enge Straße, die aber dann dafür mit einem sagenhaften Panorama belohnt wird.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Ötztal ObergurglTransfer Innsbruck St. Anton