Seefeld in Tirol

,Seefeld in Tirol war bereits vor dem 1900 Jahrhundert ein beliebtes Wintersportzentrum und gehört seit 1930 zu den meist besuchten Urlaubsorten in Tirol. Seefeld war bereits mehrmaliger Austragungsort der Olympischen Winterspiele und ist der Heimatort von Anton Seelos, dem Erfinder des Parallelschwunges.

Die Einwohnerzahl Seefelds beträgt 3.314. Der Ort befindet sich auf einer Hochebene zwischen dem Karwendel und dem Wettersteingebirge und liegt in etwa 17 km nordwestlich vom Innsbruck Airport und ca. 10 km entfernt von der deutschen Grenze.

Bahnhof Seefeld in Tirol – höchstgelegene ICE-Haltestelle in Europa

Der Bahnhof von Seefeld liegt zentral und ist aus Richtung München und aus Richtung Innsbruck kommend leicht zu erreichen. Er ist die höchstgelegene ICE-Haltestelle in Europa. Der Transfer von Innsbruck Airport nach Seefeld führt von der Seefelder Straße über den 16% steilen Zirler Berg. Im Ort befindet sich eine Fußgängerzone mit über 80 Geschäften und auch im Winter laden die Lokale mit Außenterrassen und Schneebars zum Verweilen ein.

Winter in Seefeld in Tirol

Kirche von Seefeld in Tirol

Kirche von Seefeld in Tirol

Seefeld wird von vielen internationalen Gästen nicht nur wegen des Skifahrens und der Langlaufloipen besucht, sondern auch wegen der vielfältigen Angebote die Seefeld zu bieten hat:

  • Pferdeschlittenfahrten
  • Schneeschuhwandern
  • Rodeln
  • Snowfun-Sportarten
  • Erlebnisbad (innen und außen)
  • Eisstockschießen
  • Spielcasino
  • Yogazentrum
  • Kneippanlagen

Das Seefelder Plateau wird auch als „Sibirien Tirols“ bezeichnet und gilt deshalb als äußerst schneesichere Region. Weiters findet am letzten Januarwochenende ein Schneefest statt, wo Künstler überlebensgroße Figuren aus Eis modellieren.

Langlaufen auf höchstem Niveau

Mit seinen 279 km langen Loipen gilt Seefeld als das Skilanglauf-Mekka Europas und wurde dafür mit einem Preis ausgezeichnet. Das Langlaufgebiet liegt in einer Höhenlage zwischen 1.180 und 1.550 Metern. Im Winter werden über 140km Wanderwege präpariert. Zwischen den Orten Seefeld und Mösern gibt es eine 3 km lange Nachtloipe.

Skifahren rund um Seefeld

Ein kostenloser Skibus verbindet die beiden Skigebiete Seefelds. Die Pisten der Rosshütte haben insgesamt 9 Lifte (eine Standseilbahn, zwei Pendelbahnen, drei Schlepplifte und drei 6er Sesselbahnen). Der südlich gelegene Gschwandtkopf bietet acht privat betriebene Lifte.

Sommer in Seefeld in Tirol

Blumencorso Seefeld in Tirol

Blumencorso Seefeld in Tirol

Seefeld gehört zu den wenigen Orten in Österreich die eine ausgewogene Winter- und Sommersaison besitzen. Seit dem Jahr 1969 findet in Seefeld ein Blumencorso aus Blüten bestehenden Figuren statt, der stets am ersten Sonntag im August stattfindet. Der Ort ist Mitglied bei „Best of the Alps“. Qualitativ führende Ferienorte haben sich in dieser Vereinigung zusammen geschlossen.

Hotellerie in Seefeld in Tirol

Im Ort befinden sich 2 Fünf-Sterne-Hotels, 27 Vier-Sterne-Hotels und viele Pensionen und andere Unterkünfte. Zurzeit stehen in Seefeld ca. 8.100 Gästebetten zu Verfügung. Die Nächtigungszahlen 2015 betrugen 1.133.751.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.